Matcha ist mehr als nur Grünteepulver mit dem man Tee zubereiten kann. Matcha eignet sich auch hervorragend in der Küche. Egal ob in Smoothies, spritzigen Limonaden, Keksen, Kuchen, Brot oder in der Vinaigrette Ihres Salates. Mit Matcha erfahren Ihre Gerichte eine leckere und abwechslungsreiche Aufwertung. Und das Beste: Der Energy-Kick ist garantiert!

Matcha Chia Pudding

Der gesund und cremig schmeckende Matcha Chia Pudding ist ideal zum Start in den Morgen. Als perfektes Topping eignen sich frische Früchte, Goji-Beeren oder leckere Mandeln und Nüsse.

Zutaten:

  • 1/4 Tasse Chia-Samen
  • 350ml Soja Milch
  • 1/2 EL Ahornsysrup
  • 2 TL Matcha Pulver
  • 1 TL Vanillenzucker
  • Optionale Toppings: Nüsse, Mandeln, Goji-Beeren, frische Früchte

Zubereitung:

  1. Verühren Sie die Chia-Samen mit der Sojamilch in einer Schüssel.
  2. Geben Sie das Matchapulver in einer zweiten kleinen Schüssel und fügen Sie 10 bis 20 ml 80°C heisses Wasser hinzu. Verühren Sie dieses gut zu einer dickflüssigen sämigen Masse bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  3. Vermengen Sie jetzt die Matchamasse und das Vanillezucker zu dem Chia-Soja-Gemisch.
  4. Geben Sie nun Ihre Mischung in den Kühlschrank für mindesten 2 bis 3 Stunden; am besten über Nacht.
  5. Servieren Sie Ihren Pudding nach Wunsch mit verschiedensten Toppings wie Nüsse, frische Früchte und ähnlichem.

Eiskalter Matcha Latte

Wie wäre es mal mit einer grünen Gute-Laune-Erfrischung? Einfach die Lieblingsmilch mit Matcha und Eis vermischen. Fertig ist ein leckerer iced Matcha-Latte.

ACHTUNG: Unsere Zutatenliste reicht für ein wirklich großes Glas!

Zutaten:

  • 1 TL Matcha
  • 200ml Sojamilch (oder auch eine andere Milch Ihrer Wahl)
  • 60ml kaltes Wasser
  • Eiswürfel
  • 3 EL süße Kondensmilch

Zubereitung:

  1. Übergießen Sie das Matchapulver mit dem Wasser und schlagen Sie diesen mit einem Matchabesen schaumig.
  2. Verrühren Sie die Kondensmilch mit der Sojamilch
  3. Geben Sie in ein großes Glas zuerst die Eiswürfel und füllen Sie danach Mandelmilch hinzu und zum Schluß den Matchatee.

Matcha Brot

Unser Matcha-Brot ist innen lecker leicht tuffig und hat außen eine leckere Krume mit einer interessanten leicht herben Matcha-Note.

Zutaten:

  • 125g Mehl
  • 1/2 TL Trockenbackhefe
  • 3 TL Matcha
  • 100ml Milch
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  1. Sieben Sie das Mehl und das Matchapulver in eine Schüssel, fügen Sie die Hefe hinzu und verrühren Sie das Ganze gut.
  2. Erwärmen Sie die Milch mit dem Honig und dem Salz auf ca. 35°C.
  3. Geben Sie die erwärme Milch-Honig-Salz-Mischung zu der Matcha-Mehl-Mischung und verkneten Sie das ganze mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät gut miteinander (ca. 5 Minuten).
  4. Formen Sie den Teig zu einer Kugel und stellen Sie diesen abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank.
  5. Am nächsten Tag formen Sie den Teig nochmals zu einer Kugel und lassen diesen zur Entgasung ca. 15 Minuten ruhen (ausserhalb des Kühlschrank).
  6. Legen Sie ein Backpapier auf ein Backblech und formen Sie den Teig zu einem länglichen Brot. Decken Sie den Teig darauf hin nochmals ab und lassen Sie das Ganze dann ca. 45 Minuten gehen.
  7. Heizen Sie den Backofen auf ca. 250°C Ober-/Unterhitze vor. Bestäuben Sie das Brot mit etwas Mehl und lassen Sie das Ganze bei 250°C für 10 Minuten vorbacken. Senken Sie dann die Temperatur auf ca. 200°C und lassen Sie das Brot ca. 15 Minuten fertig backen.

Matcha Plätzchen

Diese Plätzchen sind dank des Matcha richtige Energy-Cookies. Da kann der Tag kommen!

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eigelb
  • 2 TL Matcha-Pulver
  • 140g Butter
  • 75g Puderzucker

Zubereitung:

  1. Vermischen Sie den Puderzucker und das Matchapulver in einer Svhüssel.
  2. Geben Sie die Butter hinzu und rühren Sie das Ganze schaumig.
  3. Jetzt rühren Sie das Mehl unter.
  4. Das Eigelb wird jetzt hinzugefügt und solange verührt bis sich ein einheitlicher Teig ergeben hat.
  5. Formen Sie den Teig zu einer Kugel und packen Sie diesen in Klarsichtfolie ein. Lassen Sie den Teig dann mindesten für eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  6. Entnehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank und lassen Sie diesen für ca. weitere 15 Minuten ruhen.
  7. Rollen Sie den Teig jetzt auf einer bemehlten Arbeitsfäche auf ca. 1/2cm Dicke aus. Stechen Sie dann die Kekse mittels Förmchen aus.
  8. Heizen Sie den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Backen Sie die Kekse jetzt ca. 15 Minuten lang.

Wie gefallen Ihnen unsere Rezeptideen rund um Matcha? Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, so lassen Sie uns das doch bitte durch einen Kommentar wissen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen immer ein kleines Stück Urlaub mit Ihrem Matcha.

Ihr Jörg Bischoff (TeeVomKap)

Möchten Sie noch mehr zum Matchatee erfahren? Dann holen Sie sich hier alle notwendigen Informationen zum König der grünen Tee’s.