Süßes und Scharfes an Halloween mit leckerem Rooibos Chai.

Süßes und Scharfes an Halloween mit leckerem Rooibos Chai.

© Depositphotos.com/ericro

Am 31. Oktober ist es mal wieder soweit. Halloween steht vor der Tür. Oder zumindest die Nachbarskinder.

Dann heißt es: Süßes oder Saures?

Wie wäre es mit einem leckeren wärmenden Getränk, das mehr bietet: Nämlich Süßes und Scharfes!

Das geht mit einem leckeren selbst gemachten Chai. Hierzu eignet sich hervorragend unser Premium Rooibos. Und da dieser koffeinfrei ist, können Sie Ihren Halloween-Chai dann auch am späten Abend ohne Reue genießen.

Der Brauch die Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen zu feiern wurde vom katholischen Irland verbreitet und hat seinen Ursprung vermutlich schon in der keltischen Geschichte. Bei diesem Fest wurde der Sommer verabschiedet und der Winter begrüßt.

Mit einem selbst gemachten Halloween Chai wollen wir jetzt diese Tradition auf unsere Art begehen.

So kann der Sommer gehen und der Winter kommen. Mit einer leckeren Unterstützung, dank unserem Rooibos Chai.

Ob unsere Vorfahren auch schon solch leckere Chai-Rezepte kannten?

Vermutlich nicht.

Die Zutaten für den Halloween Rooibos Chai:

Und so stellen wir unseren leckeren Halloween Rooibos Chai her:

Den Ingwer gilt es recht klein zu schneiden. Umso kleiner, desto besser. Der Kardamom wird in einem Mörser zerstoßen.

Im Anschluss vermengen Sie die Gewürze und den Tee mit dem Wasser in einem Kochtopf. Jetzt das Wasser zum kochen bringen. Sobald das Wasser kocht stellen Sie den Herd ab und lassen das Ganze noch ca. 10 Minuten ziehen.

Danach seihen Sie Ihren Chai durch ein Sieb in eine Kanne ab.

Nach belieben kann jetzt jeder individuell seinen Chai mit Honig oder Zucker abschmecken. Wer mag, der darf auch noch ein wenig Milch hinzu geben.

Fertig ist der perfekte Halloween Rooibos Chai! Lecker!

Haben Sie Lust auf unseren Rooibos bekommen? Dann besuchen Sie doch unseren Shop

Und wie hat Ihnen unser Halloween Chai gefallen?

Wir hatten unseren Gefallen an diese koffeinfreie Variante eines Chai. Und das wird nicht unser letztes Mal gewesen sein, das wir diesen Chai hergestellt haben. Den kann man auch genießen wenn Halloween bereits vorbei ist. Jetzt kommt der Winter und wir sind uns sicher, dieser Chai wird noch oft zu einer geselligen Runde einladen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen

Süßes und Saures!

Ihr Jörg Bischoff (TeeVomKap)

Möchten Sie noch mehr zum Rotbuschtee erfahren?
Dann holen Sie sich hier alle notwendigen Informationen zum Rotbuschtee.

Weitere Rezepte sowie Tipps und Tricks zu Rooibos und Honeybush finden Sie im Blog von TeeVomKap.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *