Sie haben zum Weihnachtsessen eingeladen, aber keinen Plan? Unsere gefüllte Ente mit Rooibos-Polenta ist die Rettung!

Sie haben zum Weihnachtsessen eingeladen, aber keinen Plan? Unsere gefüllte Ente mit Rooibos-Polenta ist die Rettung!

Sie haben vor Wochen schon die Lieben zu Weihnachten eingeladen? War ja noch viel Zeit. Also „damals”, als Sie die Einladung ausgesprochen haben.

Jetzt steht Weihnachten vor der Tür. Und die Gäste stehen auch bald vor Ihrer Türe. Und Sie haben keinen Plan was Sie leckeres anbieten können?

Kein Problem! Bereiten Sie eine leckere gefüllte Ente zu.

Polenta-Rooibos heißt die Füllung!

Ist so etwas schwierig zuzubereiten? Nein! Geht ganz einfach. Macht Spaß und schmeckt am Ende sogar noch prima!

Nebenwirkung? Aber ja doch: Es könnte sein das Ihre Gäste gar nicht mehr gehen wollen und Nachschlag verlangen!

So wird es wohl sein: Diese gefüllte Ente bleibt ihren Gästen noch lange positiv im Gedächtnis!

Für unser Rezept „gefüllte Ente mit Rooibos-Polenta” benötigen Sie:

Und jetzt zeige ich Ihnen wie Sie die gefüllte Ente mit Rooibos-Polenta zubereiten:

Als erstes machen wir die Füllung!

Bereiten Sie unseren Premium Bio Rooibos ROT! zu. Seihen Sie diesen durch ein Sieb ab. Geben Sie jetzt 250ml des Rooibos in einen Kochtopf und stellen Sie den restlichen Rooibos zur Seite (den werden Sie später noch benötigen). Geben Sie nun die Milch in den Kochtopf hinzu. Kochen Sie das Ganze auf. Jetzt schalten Sie auf kleine Hitze runter und geben den frischen Rosmarin hinzu. Dann rühren Sie das Polentagrieß langsam Stück für Stück ein. Dabei immer weiter rühren. Am Ende soll eine glatte Polenta-Masse entstehen. Zum Schluß schmecken Sie die Polenta noch mit Pfeffer, Muskat und Salz ab.

Jetzt geht’s an die Ente!

Heizen Sie den Backofen vor. Bei Umluft bitte auf 180°. Wenn Sie Ober- Unterhitze bevorzugen, dann stellen Sie die Temperatur bitte auf 200°.

Die Ente bitte ordentlich abspülen. Sowohl innen, als auch aussen. Zum abtrocknen eignet sich hervorragend Küchenkrepp.

Jetzt endlich füllen wir unsere Ente mit der mittlerweile abgekühlten Polenta.

Tipp zum füllen: Zum Füllen eignet sich am besten ein hochwandiger Behälter in dem die Ente hinein passt. Dann können Sie die Ente mit der „Öffnung” nach oben in diesen Behälter stellen und im Anschluß bequem mit einem Löffel die Füllung hinein bringen. Diese Ente haut Ihnen beim Füllen nicht mehr ab!

Legen Sie die gefüllte Ente mit der Brustseite nach unten in einen Bräter und geben Sie den Deckel drauf. Jetzt kommt die Ente für 2 Stunden in den Ofen. Nach diesen zwei Stunden drehen Sie die gefüllte Ente auf den Rücken und braten Sie diese für eine weitere halbe Stunde ohne Deckel.

So wird Ihre gefüllte Ente besonders knusprig!

Die Ente ca. 10 Minuten vor Ende der Bratzeit mit etwas vom zur Seite gestellten Rooibos übergießen und bei 250° Oberhitze, oder 230° Umluft fertig braten.

Was wäre eine Ente, ohne gute Soße?

Natürlich gehört zu so einer Ente auch eine gute Soße. Und so geht’s:

Nehmen Sie die Ente aus dem Bräter und halten Sie diese am besten in Alufolie warm. Den Bratensud entfetten Sie jetzt. Geben Sie noch ein wenig Rooibostee hinzu und erhitzen Sie den Bräter. Danach fügen Sie die Sahne hinein und schmecken das Ganze dann mit Salz Peffer und ein wenig Zucker ab.

Haben Sie Lust auf unseren Rooibos bekommen? Dann besuchen Sie doch unseren Shop

Ente gut, alles gut?

Wie hat Ihnen unsere gefüllte Ente geschmeckt? Was haben Ihre Gäste gesagt? Werden Sie jetzt öfter mit Rooibos kochen?

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, so lassen Sie uns das doch bitte durch einen Kommentar wissen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen

immer ein kleines Stück Urlaub auf Ihrem Teller.

Jörg Bischoff (TeeVomKap)

Möchten Sie noch mehr zum Rotbuschtee erfahren?
Dann holen Sie sich hier alle notwendigen Informationen zum Rotbuschtee.

Weitere Rezepte sowie Tipps und Tricks zu Rooibos und Honeybush finden Sie
im Blog von TeeVomKap.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *